Direkt zu den Inhalten springen
1000 Mal informiert, 1 Mal abonniert.

Gewerkespezifische Regeln für Schornsteinfeger

Jedes Gewerk hat seine eigenen, speziellen Anforderungen. Um diesen gerecht zu werden, findest Du hier Gewerkespezifische Regeln, die mögliche Gefahren und Maßnahmen bei Schornsteinfegerarbeiten behandeln. Ein Klick auf das jeweilige Bild zeigt die korrekte Handlung und die entsprechende Regel an. 

  • 1. Wir verwenden Leitern nur, wenn es keine sicheren Alternativen gibt. Wir sichern Leitern gegen Wegrutschen und Umkippen.

  • 2. Wir sichern uns gegen Absturz und Durchsturz.

  • 3. Wir benutzen nur sichere Verkehrswege.

  • 4. Wir benutzen nur die geeigneten, erforderlichen Persönlichen Schutzausrüstungen und denken an den Hautschutz.

  • 5. Wir arbeiten staubarm und benutzen Maschinen mit Absaugung.

  • 6. Wir beachten die Schutzvorschriften beim Umgang mit Gefahrstoffen.

  • 7. Wir arbeiten nur mit geprüften elektrischen Betriebsmitteln.

Vorheriges Motiv Nächstes Motiv

Ein Unfall mit Folgen: „Ich habe einfach nicht nachgedacht.“

Sebastian F., 36, Schornsteinfegergeselle: „Ich wollte den Kamin fegen und musste dafür auf das Dach. Ich dachte, ›den machst du noch schnell. Ich bin also die Leiter hinaufgestiegen. Eine Sicherung zur Fixierung der Leiter hatte ich nicht dabei. Wieso auch? Ich fand es nicht gefährlich. Als ich mich von der letzten Sprosse abstoßen wollte, geschah es: Die Leiter gab nach, ich verlor den Halt und stürzte drei Meter in die Tiefe – auf die Einfahrt. Dort lag ich dann bewusstlos mit einer schweren Rückenverletzung. Vier Stunden lang mussten mich die Ärzte im Unfallkrankenhaus operieren. Dabei hatte ich noch Glück im Unglück, ich hätte auch tot sein können.

Dietrich S., Schornsteinfegermeister und Kollege von Sebastian „Ich habe 15 Jahre mit Sebastian zusammengearbeitet und ihn immer als sehr gewissenhaft erlebt. Das müssen wir auch sein, denn wir arbeiten meistens allein, sind also selbst für unsere Sicherheit verantwortlich. Warum er keine Leitersicherungshaken benutzt hat, ist mir unerklärlich. Die sind bei uns Standard, das lernen wir in jeder Weiterbildung. Mit den Haken können wir bei Windstärke zwölf arbeiten. Er hat wohl das Risiko unterschätzt. Wenn wir auf die Leiter gehen, braucht es besondere Vorsicht. Das bläue ich allen meinen Gesellen immer wieder ein, nach dem Unfall von Sebastian mehr denn je.“

Sebastian F.: „Ich habe einfach nicht nachgedacht. Jetzt bezahle ich den Preis dafür: mit häufigen Rückenschmerzen, die mir manche Arbeiten erschweren. Seit meiner Rückkehr helfe ich daher auch mal im Büro aus, weil mich das Kehren doch sehr anstrengt und mir schnell der Rücken weh tut. Das macht mir aber nicht so viel Spaß. Am liebsten würde ich die Zeit zurückdrehen, denn nichts ist wichtiger als die eigene Sicherheit und Gesundheit.“


Drei Fakten...

... die wir über das Schornsteinfegerhandwerk kennen sollten.