Direkt zu den Inhalten springen
1000 Mal informiert, 1 Mal abonniert.

Charta

Mit der „Charta für Sicherheit auf dem Bau“ bindet die BG BAU die Sozialpartner der Bauwirtschaft in den Arbeitsschutz mit ein. Die Charta liefert den Beschäftigten ein Umfeld, das sicherheitsgerechtes Handeln fördert und fordert.

Alle Sozialpartner sind aufgefordert, sich öffentlich zu den Zielen des Programms zu bekennen und ein gemeinsames Dokument, die sogenannte Charta, zu unterzeichnen. In der Charta sind wesentliche Punkte und Ziele zum Arbeitsschutz genannt.

Die ersten Unterstützer haben im Januar 2017 beim Auftakt zum Präventionsprogramm "Bau auf Sicherheit. Bau auf Dich." unterschrieben.

Sie möchten mitmachen oder sich weiter zur Charta informieren? Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.


Die Charta im Wortlaut

Charta für Sicherheit auf dem Bau
Gemeinsam für sicheres Verhalten in der Bauwirtschaft

Sicherheit und Gesundheit auf dem Bau sind unabdingbar. Wir vom Bau setzen uns als Unterzeichner dieser Charta dafür ein, dass auf unseren Baustellen Sicherheitsstandards eingehalten und keine Unfallrisiken eingegangen werden. Wir alle wollen sicher und gesund arbeiten - für uns, für unsere Familien, für unsere Betriebe, für alle.

Wir übernehmen gemeinsam Verantwortung für Sicherheit und Gesundheit.

Sicheres und gesundes Arbeiten auf dem Bau können wir nur gemeinsam gewährleisten. Deshalb übernehmen wir – die Sozialpartner der Bauwirtschaft und baunahen Dienstleistungen - gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft dafür Verantwortung.

1. Wir erkennen Unfallrisiken und beseitigen diese. Erst dann arbeiten wir weiter.
Wir achten zusammen auf einen sicheren Arbeitsplatz und mögliche Unfallgefahren. Bei schweren Sicherheitsmängeln stellen wir die Arbeit sofort ein und informieren Kollegen und Vorgesetzte. Erst wenn die Unfallgefahren beseitigt sind, arbeiten wir weiter.

2. Wir sind Vorreiter beim Arbeitsschutz
Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz sind fester Bestandteil unserer Arbeitskultur. Wir sind Vorreiter beim Arbeitsschutz und fördern die gemeinschaftlichen Anstrengungen für sicheres und gesundes Arbeiten.

3. Wir halten die Sicherheitsregeln ein.
Wir halten uns an die Lebenswichtigen Regeln und geltenden Arbeitsschutzbestimmungen. Als Unternehmen stellen wir sichere Arbeitsmittel und die notwendige persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung, legen Sicherheitsmaßnahmen fest und gewährleisten deren Umsetzung. Als Beschäftigte achten wir auf unsere Sicherheit und die unserer Kollegen.

4. Wir tragen zum positiven Erscheinungsbild der Bauwirtschaft bei.
Durch eine Arbeitskultur, in der Unternehmen und Beschäftigte den Wert von Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz anerkennen und leben, fördern wir das positive Erscheinungsbild der Bauwirtschaft. Sicheres Verhalten geht stets vor. Gemeinschaftlich setzen wir alles daran, die Bestimmungen des Arbeitsschutzes umzusetzen und sichere Arbeitsbedingungen zu fördern.

Die Unterzeichner

Berufsgenossenschaft der
Bauwirtschaft

Hauptverband der Deutschen
Bauindustrie e.V.

Zentralverband Deutsches
Baugewerbe

Industriegewerkschaft
Bauen-Agrar-Umwelt

Zentralverband des Deutschen
Dachdeckerhandwerks e.V.

Landesinnungsverband des
Schornsteinfegerhandwerks Baden-Württemberg

Bundesverband Gerüstbau e. V.